Coya Angebote

Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Alternative zu Parkett oder Laminat? Möchten aber weder auf Qualität noch auf gute Optik verzichten, dann könnte ein Boden aus Kork genau das richtige für Sie sein.

Was sind die Vorteile von Korkböden?

Ein Boden aus Kork dämpft den Schrittschall, isoliert nach unten und kann jede gewünschte Optik von Holz bis Beton annehmen. Auch für Liebhaber des Barfußlaufens ist Kork eine sehr angenehme und fußwarme Alternative. Ebenfalls schont es durch seine hohe Elastizität den Rücken und die Gelenke. Weitere Vorteile von Kork sind:

  • Pflegeleichte Reinigung
  • antistatisch
  • Extrem widerstandsfähiges Material
  • Energiesparend
  • Geruchsneutral
  • Hygienisch
  • vollständig recycelbarer Rohstoff

Durch seine antistatische Wirkung nimmt Kork weder Staub noch Milben auf und ist daher sehr gut geeignet für Asthmatiker und Allergiker. Die Verlegung von Korkböden ist sehr einfach und erfordert keine weiteren Vorkenntnisse. Mit einer passenden Anleitung und einer guten Vorbereitung ist dies auch für Heimwerker eine meisterbare Herausforderung.

Was muss ich beim Kauf von Korkfußböden beachten?

Kork ist ein unglaublich warmer und dekorativer Bodenbelag und in der Bemusterung sehr vielfältig. Überlegen Sie sich welche Farbgebung und Musterung Ihr Boden haben soll. Konnten Sie sich einen ersten Überblick verschaffen, sollten Sie sich nun Gedanken machen wo ein solcher Korkboden in Ihren vier Wänden verlegt werden soll. Bei stark genutzten Räumen empfiehlt sich den Korkboden zu verkleben, da dieser noch strapazierfähiger ist. Andernfalls bietet das Korkparkett-Klicksystem die einfachste Lösung des Verlegens. Des Weiteren sollte man stets darauf achten, dass keine lösungsmittelhaltigen Lacke für die Versiegelung verwendet wurden. Seit geraumer Zeit gibt es zahlreiche natürliche Harze und Siegellacke auf Wasserbasis. Ein Garant für Qualität ist das Logo des deutschen Korkverbandes, das Sie beim Kauf beachten sollten.

Was muss ich bei der Pflege von Korkfußböden beachten?

Kork ist ein sehr unempfindliches und robustes Material und kann über Jahrzehnte in einem sehr guten Zustand bleiben. Generell sollte man mindestens einmal wöchentlich mit einem Neutralreiniger nebenfeucht wischen. Lassen Sie sich im Fachhandel beraten, welches Pflegemittel für Ihren Korkboden am optimalsten ist. Vermeiden Sie stets die Verwendung von scharfen Scheuermitteln und Reinigungsprodukten auf Öl- oder Ammoniakbasis. Bei einem frisch geklebten Korkboden sollten Sie mindestens 24 Stunden warten bevor Sie ihn das erste Mal reinigen. Einen schwimmend oder klebfrei verlegten Boden können Sie sofort betreten und mit einem feuchten Lappen wischen.

Abschließend ist zu sagen, dass Kork eine tolle Alternative zu Laminat, Parkett oder anderen Fußböden ist. Viele positive Eigenschaften sprechen für eine solche Anschaffung. Kork ist ein zu 100 Prozent natürlicher sowie nachwachsender Rohstoff. Öko-Look keine Spur: Kork beweist sich als moderner Boden!

Auf den Geschmack von Kork gekommen? Dann lesen Sie hier weiter: http://www.schoener-leben-mit-kork.de