Coya Angebote

Wie aufregend! Mit Beginn der Ausbildung oder dem Studium geht es für viele in eine andere Stadt, was mit dem Auszug aus dem Elternhaus und dem Einzug in die ersten eigenen vier Wände verbunden ist. Ist erst einmal ein Zimmer oder eine Wohnung gefunden, will das eigene Reich auch eingerichtet werden. Dass dabei die ein oder anderen Fehler lauern, möchte man zuerst nicht meinen, ist aber durchaus der Fall. So gibt es ein paar Dinge, die von Beginn an vermieden werden können.

Alle neuen Möbel auf einmal kaufen

Geht es an die Einrichtung der neuen Bleibe, ist die Motivation meist überschwänglich groß, was häufig dazu anregt, alle Möbel und Accessoires auf einmal kaufen zu wollen. Doch bereits hier lauert die erste Fehlerquelle. Es ist zwar wichtig, sich eine Grundausstattung zuzulegen, erst mit der Zeit wird jedoch deutlich, was man wirklich benötigt und auf was man verzichten kann. Häufig stellt sich nämlich im Nachhinein heraus, dass bestimmte Dinge, von denen man anfänglich dachte, sie wären essenziell, keine so wichtige Rolle mehr spielen und man sich diese eigentlich hätte sparen können. So ist es ratsam, gewisse Möbelstücke nach und nach dazu zu kaufen, wodurch sie optimal an die Bedürfnisse angepasst werden können. Es sollte auch immer Platz für schöne Einzelstücke freigehalten werden. Diese lassen sich mit etwas Geduld finden und verleihen dem Raum Charakter.

Keine Individualität zulassen

Damit kommen wir zum zweiten Punkt, der als Fehler in der Erstausstattung lauert.
Und zwar wenn es darum geht, nur das zu kaufen, was grundlegend benötigt wird, ohne dabei Wert auf Dinge zu legen, die einfach nur gefallen und ästhetisch sind. Geht man also rein praktisch in der Einrichtung vor, lässt das den Wohnraum eintönig und langweilig aussehen. Individualität muss her! Ob ein zur Lampe umfunktioniertes Kochsieb, Weinkisten als Regal, ein großes Wandbild oder eine auffällige Beleuchtung –​ e​rlaubt ist alles, was gefällt! Und genau darum geht es: sein eigenes Reich mit interessanten Details, persönlichen Dingen und Highlights zu versehen, die für eine lebendige Note sorgen. Denn nur so wird es auch zu einem Ort, an dem man sich geborgen und Zuhause fühlt.

Alles im gleichen Stil gestalten

Formen, Strukturen, Materialien, Stoffe, Farben und Muster –​ im Innendesign bieten sich zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten. Wäre doch also schade, wenn man sich dabei auf nur eins beschränken würde. Richtig angewendet, verleiht die Kombination aus verschiedenen Elementen R​äumlichkeiten ​eine besondere Atmosphäre. Ein natürliches Flair wird durch Holz und seichte Töne kreiert. Dazu gesellt sich wunderbar Glas als modernes und zeitloses Material, das sich vielseitig einsetzen lässt. Metallische Elemente bringen industriellen Charme und auch warme sowie kühle Farben können – richtig eingesetzt – sehr gut miteinander kombiniert werden. Das Gleiche gilt übrigens auch für den Stil der Einrichtung. Ob minimalistisch, klassisch, skandinavisch oder rustikal – auch hier kann mit dem gewissen Feingefühl gemixt und kombiniert werden. Ein einzigartiges Ergebnis ist in jedem Falle garantiert!

 

Tiago Patricio Rodrigues, Arquitectura E Interiores_homify.de

© Tiago Patricio Rodrigues, Arquitectura E Interiores_homify.de

 

 

© Amory Brown LTD_homify.de

© Amory Brown LTD_homify.de