Coya Angebote

Wer in eine Wohnung mit Gas Versorgung zieht sollte wie auch beim Strom anmelden darauf achten, im Vorfeld einige Anbieter zu vergleichen und sich rechtzeitig anzumelden. 

Wo und bei wem Gas anmelden?

Diese Sache gestaltet sich in der Regel recht unkompliziert. Im Gegensatz zur Wasserversorgung, die der Vermieter regelt, kümmert sich der Mieter um die Strom oder Gasversorgung. Im Internet gibt es zahlreiche Preisvergleichsseiten, wie auch für Strom anmelden oder DSL und Internet. Hier gibt man ganz einfach seinen Wohnort und eventuelle Verbrauchsdaten an. Der Vergleichsrechner sucht dann nach den günstigsten Angeboten in deiner Nähe. Aber Achtung! Verträge die über eine Laufzeit von einem Jahr hinausgehen, sollte man meiden. Ebenfalls aufgepasst bei Konditionen mit Vorauszahlung.
Vorteilhafter sind Verträge mit kurzen Kündigungsfristen und monatlicher Abschlagszahlung. Wer sich dennoch unsicher ist, der kann sich an den Vermieter oder Freunde und Verwandte melden.

Übrigens: Mir gehört das Vergleichsportal Wechselpiraten.de – Ich versichere dir dabei eine unproblematische und vor allem kostenfreie Anmeldung bzw. Wechsel deines Gasanbieters.

Wie funktioniert Gas anmelden?

Im Zeitalter des Internets ist es für viele die schnellere und bequemste Variante, seinen neuen Gasanbieter auf einem der zahlreichen Vergleichsportale mittels Tarifrechner auszuwählen. Jedoch besteht natürlich auch die Möglichkeit, direkt und ganz persönlich seinen Gasanbieter zu konsultieren und die nötigen Unterlagen in Form eines Angebots zukommen zu lassen.
Bei einem Onlineabschluss ist darauf zu achten, den richtigen Vertragstermin anzugeben. Hierbei handelt es sich um den Tag, ab dem die neue Wohnung mit Gas versorgt werden soll. Möchte man alle wichtigen Dokumente noch einmal sorgfältig durchlesen, besteht auch hier die Möglichkeit, vor Vertragsabschluss sich die Unterlagen im Vorfeld zuschicken zu lassen.

Was ist noch zu beachten?

So wichtig ein gültiger Gasvertrag beim Gas anmelden ist, so wichtig ist der Gaszähler, der am Ende eines jeden Jahres den Verbrauch anzeigt und die Zahlen auf der Abrechnung bestimmt. Lassen Sie sich am besten vom Vermieter den Gaszähler zeigen und erklären. In der Regel ist er entweder elektronisch oder mechanisch und besitzt ein spezielles Zählwerk. Der Verbrauch wird in Kubikmeter angezeigt. Installiert und gewartet wird er vom Gasnetzbetreiber. Am Ende des Jahres wird der Zählerstand abgelesen oder Sie füllen eine Ableskarte, die ihnen zugeschickt wird aus. Der jährliche Verbrauch wird mit den bisher bezahlten Abschlagszahlungen gegen gerechnet. Dies hat zur Folge dass Sie entweder eine Nachzahlung oder eine Gutschrift erwartet. Gibt es eventuelle Probleme oder ist ein Schaden am Gaszähler aufgetreten sollte umgehend der Vermieter kontaktiert werden.

Nehmen sie sich die Zeit und schauen auch Sie nach dem günstigsten und auf ihre Bedürfnisse passenden Gasvertrag. Gas anmelden kann sich lohnen und spart in den meisten Fällen einige Kosten ein.

Gas anmelden