Coya Angebote

Im Hinblick auf die eigene Wohnung kannst du im Grunde genommen unendlich viel Geld ausgeben, da du so gut wie alles neu (oder gebraucht) kaufen musst. So kommst du nicht drum herum, an allen Ecken und Enden zu sparen, wo es nur geht. Besonders gut klappt dies schon während deines Auszugs.

Spartipps erste Wohnung 

  •  Dinge, die du nichtmehr brauchst, keines Falls wegschmeißen, sonder über z.B. eBay oder Kleinanzeigen verkaufen
  • Organisiere den Umzug wenn möglich selbst und verzichte weitestgehend auf teure Transporter und Speditionen, ansonsten unbedingt Angebote verschiedener Umzugsunternehmen vergleichen
  • Verpackungsmaterial wie kartons bekommst du mittlerweile Online viel günstiger als beispielsweise im örtlichen Baumarkt
  • Handwerkliche Aufgaben selbst in die Hand nehmen, zur Not einfach Freunde und Familie fragen, alternativ einfach ein Gesuch bei einer der vielen Handwerkerauktionen aufgeben und die Handwerksfirmen vergleichen
  • Nehme die Wohnungssuche komplett selbst in die Hand und spare dir einen Makler, denn die richtige Wohnung zu finden ist ein regelrechtes Abenteuer
  • Frühzeitiges und organisiertes Planen deines Auszugs kann einige Kosten und vor allem Zeit sparen
  • Werkzeuge aller Art nicht gleich kaufen, die Werkzeuge in Papas Keller liegen zu dem Zeitpunkt sicherlich nur fein säuberlich im Schrank

Wer umzieht, kann unter bestimmten Voraussetzungen steuerliche Vorteile geltend machen. In der Regel sind Umzugskosten keine außergewöhnlichen Belastungen und somit nicht steuerlich absetzbar. Nur wenn du aufgrund von Krankheit oder wegen eines Unfalls gezwungen bist, umzuziehen, dann fällt er in den Bereich außergewöhnlicher Belastungen.
Gleiches gilt auch für gehandicapte Menschen, die z.B. gezwungen sind, in eine behinderte gerechte Wohnung zu ziehen.

Bildnachweis © K.-U. Häßler – Fotolia.com